Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 05.03.2021

Aktuelle Meldungen aus der Region vom 05.03.2021

Ein gutes Auge

MINDELHEIM. Am Donnerstag bewiesen zwei Kunden eines Verbrauchermarktes in Mindelheim ein gutes Auge, als sie eine 46-jährige Fahrzeugführerin beobachteten, die mit ihrem Pkw beim Rückwärtsausparken gegen einen in der dortigen Tiefgarage geparkten Pkw stieß. Ob die Fahrzeugführerin den Unfall mitbekam, ist noch unklar. Diese konnte ermittelt werden, da sich die beiden Kunden an das Kennzeichen erinnerten und die Polizei verständigten. An der Wohnanschrift der Verursacherin konnte dann auch ein Schaden an deren Pkw festgestellte werden.
(PI Mindelheim)

Pkw fängt nach Fremdstartversuch an zu Rauchen

MARKT RETTENBACH. Am Donnerstagnachmittag wollte ein 49-jähriger seinen BMW, welcher seit circa vier Monaten unbewegt in der Garage stand, überbrücken, da die Autobatterie leer war. Aufgrund eines technischen Defekts der Lichtmaschine fing der Motorraum des Fahrzeugs sehr stark an zu rauchen. Zu einem Brand kam es glücklicherweise nicht. Die hinzugezogen Feuerwehr musste somit auch keine Löscharbeiten durchführen. Außer der Beschädigung am BMW entstand kein Sach- bzw. Personenschaden.
(PI Mindelheim)

Beim Einparken in Rastanlagenparkplatz Gas- mit Bremspedal verwechselt

DETTINGEN / BAB 7. Am gestrigen späten Nachmittag wollte ein 51-jähriger Mann auf der Rastanlage Illertal-Ost seinen Pkw auf einem dortigen Parkplatz abstellen. Er suchte sich einen freie Möglichkeit und parkte mit der Fahrzeugfront in Richtung des Grünstreifens ein, ließ seinen Motor aber noch laufen. Dann verwechselte er sein Gas- mit dem Bremspedal, fuhr über den Grünstreifen und beschädigte eine Mülltonne und einen Baum. Verletzt wurde dabei niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Unfallverursacher erhielt von der aufnehmenden Polizeibeamtin eine Verwarnung.
(APS Memmingen)

Streit nach Stromausfall

BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagabend, 04.03.2021, kam es zu einem Stromausfall in einem Mehrparteienhaus an der Karl-Benz-Straße. Deswegen sind Bewohner und Vermieter in Streit geraten. Im Verlauf dieses Streites stürzte eine Person und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der genaue Hergang konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Genauso blieb unklar, was den Stromausfall letztendlich verursachte.
Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der 08247/96800 an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu wenden.
(PI Bad Wörishofen)

Alkoholisierter Verkehrsteilnehmer in Türkheim

TÜRKHEIM. Eine am Donnerstagnachmittag, 04.03.2021, durchgeführte Verkehrskontrolle der Polizei Bad Wörishofen führte zur Feststellung eines alkoholisierten Verkehrsteilnehmers auf der Jakob-Sigl-Straße. Der Fahrer war mit einem Kraftfahrzeug unterwegs und die Polizisten rochen deutlich Alkohol bei dessen Überprüfung. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Der 48-jährige Mann führte zudem verbotenerweise ein sogenanntes Einhandmesser mit sich. Aufgrund der begangenen Ordnungswidrigkeiten muss er nun mit beträchtlichen Bußgeldern rechnen sowie einem einmonatigen Fahrverbot.
(PI Bad Wörishofen)

E-Scooter und Kleinkraftrad ohne gültigen Versicherungsschutz

MEMMINGEN. Auch am Donnerstag, 04.03.2021, stellte die PI Memmingen erneut zwei Fahrzeuge fest, die ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs waren. Die erste Kontrolle fand um 16:45 Uhr im Hindenburgring statt. Dort kontrollierten die Beamten einen 44-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades. Um 17:40 Uhr fiel ein 25-jähriger Fahrer eines E-Scooters auf, der in der Donaustraße auf dem Fuß- und Radweg fuhr. Auch er hatte nur ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahre 2020 an seinem Fahrzeug angebracht. Beide erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Die Polizei Memmingen weist wie auch am Vortag nochmal daraufhin, dass seit dem 01.03.2021 ein neues Versicherungskennzeichen erforderlich ist.
(PI Memmingen)

Flaschenzug aus Pumpwerk entwendet

MEMMINGEN. Im Zeitraum vom Montag dem 21.12.2020 bis zum Mittwoch, den 13.01.2021, wurde vom Pumpwerk der Stadt Memmingen in der Riedbachstraße ein elektrischer Flaschenzug entwendet. Der gelb-schwarze Flaschenzug befand sich auf dem Gelände des Pumpwerkes. Der Entwendungsschaden wird auf circa 300 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere, wer Angaben zum Diebstahl machen kann. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)