Polizeimeldungen

Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 16.02.2021

Aktuelle Meldungen aus der Region vom 16.02.2021

Verstöße gegen das Güterkraftverkehrsgesetz

FELLHEIM/BAB 7. Gestern Vormittag kontrollierten Beamte des Gefahrguttrupps unter anderem einen litauischen Kleintransporter und einen rumänischen Lkw. Bei der Kontrolle des Litauers wurde festgestellt, dass dessen Transportfirma gegen die Kabotagebestimmungen verstoßen hatte, da statt der erlaubten drei innerdeutschen Beförderungen mindestens fünf durchgeführt worden waren. Zudem konnte der Fahrer keinen Nachweis über einen grenzüberschreitenden Transport vorweisen. Er musste für seine Firma eine Sicherheitsleistung in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrages hinterlegen, bevor er seine Fahrt fortsetzen durfte.
Die Kontrolle des rumänischen Lkw-Lenkers wenig später ergab, dass der vorgeschriebene 90-tägige Unternehmensdownload am digitalen Kontrollgerät fehlte, weswegen die Beamten eine Sicherheitsleistung mit einem hohen dreistelligen Betrag einbehielten. Da weiterhin festgestellt wurde, dass der Fahrer seinen Lkw hauptsächlich innerhalb Deutschlands führt, wird dem Hauptzollamt hiervon Bericht erstattet, um die Mindestlohnvorgaben überprüfen zu lassen.
(APS Memmingen)

Beim Auffahren auf die Autobahn Verkehrsunfall verursacht

BAD GRÖNENBACH/BAB 7. Gestern Vormittag, gegen 11 Uhr, fuhr eine 52-Jährige mit ihrem Pkw an der Anschlussstelle Bad Grönenbach auf die A 7 in Richtung Ulm auf. Hierbei zog sie unmittelbar vor einem herannahenden Lkw direkt auf die Überholspur. Dabei übersah sie einen dort mit wesentlich höherer Geschwindigkeit fahrenden Pkw, dessen 19-jährige Fahrerin nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und dem Fahrzeug der 52-Jährigen auffuhr. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, musste die 19-Jährige mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge mussten für ca. eine Stunde der Seitenstreifen und der rechte Fahrstreifen von der Feuerwehr Bad Grönenbach gesperrt werden. Gegen die 52-jährige Frau wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
(APS Memmingen)

Marihuana auf Rastplatz sichergestellt

TÜRKHEIM. Am Abend des 15.02.2021 fielen einer Polizeistreife zwei junge Männer auf einem Rastparkplatz nahe der A 96 auf, die sich auffällig verhielten. Bei der Kontrolle der beiden Ostallgäuer konnten die Beamten starken Marihuana-Geruch wahrnehmen. In unmittelbarer Nähe des Pkws wurde daraufhin eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Wie sich im Rahmen der Kontrolle weiter herausstellte, stand der 20-jährige Fahrer des Pkws unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihn erwarten neben einer Geldbuße nun auch noch führerscheinrechtliche Konsequenzen. Bei dem Einsatz war auch ein Rauschgiftspürhund eingesetzt.
(PI Mindelheim)

13-Jähriger in Babenhausen von Mann angesprochen

BABENHAUSEN / LKR. UNTERALLGÄU. Am vergangenen Freitag, 12.02.2021, lief ein 13-jähriger Junge an der Ecke Gänsberg / Gartenweg in Babenhausen an einem bislang unbekannten Mann vorbei. Beim Vorbeilaufen öffnete der Mann seine Jacke und sprach den Jungen an. Der 13-Jährige rannte daraufhin in Richtung Schulstraße davon und wurde nur kurz von dem unbekannten Mann verfolgt.
Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
Männlich, circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 cm groß. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere, wer Angaben zum Vorfall bzw. zu dieser unbekannten Person machen kann. Mitteilungen unter der Rufnummer 08333/2280 oder 08331/100-0.
(PI Memmingen)