Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 20.09.2021

Aktuelle Meldungen aus der Region vom 20.09.2021

Mann befriedigt sich in fremden Pkw selbst

MEMMINGEN. Am Freitag, 17.09.2021, gegen 23:38 Uhr, erlebten Beamte der Polizeiinspektion Memmingen einen Einsatz der etwas anderen Art. Durch die Alarmfirma eines Autohauses in der Münchner Straße wurde mitgeteilt, dass sich eine Person an den dort abgestellten Fahrzeugen zu schaffen macht. Im Rahmen der Fahndung trafen die Beamten daraufhin einen Mann auf dem Firmengelände in einem Pkw sitzend an. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten im Rucksack des Verdächtigen Damenunterwäsche. Wie sich bei der näheren Befragung herausstellte, wollte der Mann keinen Diebstahl begehen, sondern lebte in dem Pkw des Autohauses seinen Fetisch aus. Der 24-Jährige gab gegenüber den etwas erstaunten Beamten an, dass er sich in fremde Fahrzeuge setzt, dort selbst befriedige und sich dabei an der mitgebrachten Damenunterwäsche reibe. An dem betroffenen Pkw stellten die Beamten keinen Sachschaden fest. Allerdings wird der Mann für die entstandenen Reinigungskosten aufkommen müssen.
(PI Memmingen)

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Besuch

MEMMINGEN. Am Sonntagmorgen, den 19.09.2021, fand eine statt. Die Veranstaltung fand vor rund 100 geladenen Gästen statt. Aufgrund der immer noch brisanten Impfthematik war die Polizei mit einem Großaufgebot am und um den Veranstaltungsort im Einsatz. Die rund 40 Gegendemonstranten begleiteten die Veranstaltung aus einiger Entfernung lautstark. Es kam jedoch zu keinerlei sicherheitsrelevanten Störungen.
(PI Memmingen)

Zechbetrug | Mann verlässt Restaurant ohne zu bezahlen

MEMMINGEN. Am Sonntagabend, den 19.09.2021, speiste ein Mann für etwa 50 Euro in einem Restaurant in der Innenstadt. Nachdem er noch ein letztes Getränk bestellt hatte, verließ er anschließend die Gaststätte, ohne seine Rechnung zu bezahlen. Das Fehlen des Mannes fiel der Servicekraft erst kurze Zeit später auf. Der säumige Gast kann wie folgt beschrieben werden: 45 bis 50 Jahre alt, ca. 185 cm groß, dunkle braune Haare, auffällig orangenes T-Shirt, dunkle Hose. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Memmingen unter der Nummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Betrunken und ohne gültigen Führerschein Verkehrsunfall verursacht

MEMMINGEN. Am Sonntagabend, den 19.09.2021, gegen 20:30 Uhr, befuhr eine 34-jährige Pkw-Lenkerin die Waldfriedhofstraße in Richtung Schumacherring. Beim Abbiegen auf den Schumacherring missachtete die Frau die Vorfahrt eines in Richtung Münchner Straße fahrenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Verursacherin entfernte sich im Anschluss ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Beamte trafen sie wenig später an ihrer Wohnanschrift an. Ein bei der Frau durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp einem Promille. Sie musste sich zudem einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizisten stellten ihren ausländischen, in Deutschland nicht gültigen Führerschein sicher. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.500 Euro. Gegen die Unfallverursacherin leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.
(PI Memmingen)

Briefkasten entwendet

TÜRKHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Waldstraße ein hölzerner Briefkasten entwendet. Der Briefkasten war ein handgemachtes Unikat mit einem Kupferdach. Er wurde gewaltsam aus der Halterung gerissen und mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizei Bad Wörishofen, Tel.: 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Unerlaubte Müllablagerung

BAD WÖRISHOFEN. In Nacht von Samstag auf Sonntag wurden vor einem Anwesen in der Fidel-Kreuzer-Straße diverser Hausmüll, mehrere Farbeimer und ein alter Pkw Reifen unerlaubt auf dem Grundstück abgelagert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247/9680-0 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)

Sachbeschädigung an Pkw

BAD WÖRISHOFEN. In der Zeit vom 13.09.2021 bis zum 18.09.2021 wurde ein grauer Opel in der Kemptener Straße mutwillig beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter fügte dem Pkw mehrere kleine Kratzer an der hinteren Fahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Hinweise zur Tat nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter 08247/9680-0 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)

Zwei Nordmazedonier zurückgewiesen

MEMMINGERBERG. Am Sonntagnachmittag, den 19.09.2021, stellten Beamte der Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen zwei Männer im Alter von 39 und 46 Jahren fest, die am Allgäu Airport nach Deutschland einreisen wollten. Die aus Nordmazedonien stammenden Reisenden konnten bei der Einreisekontrolle keine vollständige Corona-Impfung nachweisen, was unter anderem von der Corona-Einreiseverordnung für Drittstaatsangehörige gefordert wird. Der Rückflug kann für beide Männer erst am Montagabend erfolgen, bis dahin müssen sie im Transitbereich des Flughafens München warten.
(GPG Memmingen)

Mögliche Körperverletzung im Terminal des Allgäu Airports

MEMMINGERBERG. Am Sonntag, den 19.09.2021 wurde der Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen eine Körperverletzung im Bereich des Terminals des Allgäu Airports gemeldet und angezeigt. Es kam offensichtlich am vergangenen Samstag, den 11.09.2021, zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen, kurz vor der dem Check-In Schalter. Wenig später lag eine der Frauen mit verletztem Handgelenk am Boden, so dass ein Rettungswagen gerufen werden musste. Im Weiteren war die medizinische Versorgung in einer Klinik erforderlich. Ob die Frau absichtlich gestoßen wurde, steht jetzt im Fokus der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei am Flughafen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 08331 1000. Möglicher haben Reisende nach Griechenland den Streit beobachtet und können sachdienliche Angaben machen.
(GPG Memmingen)

Einhandmesser im Handgepäck

MEMMINGERBERG. Am Sonntagmorgen, den 19.09.2021, stellten Mitarbeiter der Sicherheitsgesellschaft Memmingen bei der Personenkontrolle am Allgäu Airport einen 23-jährigen Mann fest, der in seinem Handgepäck ein sogenanntes Einhandmesser mit sich führte. Die Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen wurde daraufhin verständigt. Das Messer stellten die Beamten sicher, den jungen Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz.
(GPG Memmingen)

Smartphone am Airport gestohlen

MEMMINGERBERG. Am Samstagabend, den 18.09.2021, wurde bei der Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen ein Diebstahl eines Handys gemeldet und angezeigt. Die Geschädigte hat ihr hochwertiges Smartphone versehentlich auf der Toilette des Allgäu Airports vergessen. Als sie das Versäumnis bemerkte, war das Smartphone bereits gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 08331 1000.
(GPG Memmingen)

Per Haftbefehl gesucht

MEMMINGERBERG. Am Freitagabend, den 17.09.2021, stellten die Beamten der Grenzpolizeigruppe der PI Memmingen am Allgäu Airport einen 30-Jährigen fest, der mit zwei Haftbefehlen deutscher Staatsanwaltschaften gesucht wurde. Der Kosovare wollte nach Deutschland einreisen, um seine Familie zu besuchen. Nach seiner Festnahme brachten die Beamten den Mann in die JVA Memmingen, er muss nun seine Restfreiheitsstrafe von über 1.000 Tagen verbüßen.
(GPG Memmingen)

Wildunfall

MINDELHEIM. Zwischen Ohnsang und Westernach kam es am Sonntagabend zu einem Wildunfall. Das Reh konnte nicht aufgefunden werden, die Polizei verständigte den Jagdpächter, um das verletzte Tier zu suchen.
(PI Mindelheim)

Herrenloser Hund

MINDELHEIM. Am Sonntagnachmittag brachte ein Mann einen grau-braunen Mischlingshund zur Polizei, der herrenlos in der Nähe der Jäckle-Kreuzung in Mindelheim unterwegs war. Da der Hund weder gechipt noch tätowiert war und niemand das Tier vermisste, brachten die Beamten den Mischling ins Tierheim.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfall mit 4.000 Euro Sachschaden

MINDELHEIM. Bei der Grundstücksausfahrt missachtete ein 55-jähriger Fahrzeuglenker am Sonntagvormittag die Vorfahrt des Pkw eines 52-Jährigen, der die Peter-Dörfler-Straße entlang fuhr. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden von jeweils ca. 2.000 Euro. Beide Personen blieben unverletzt.
(PI Mindelheim)

Fischwilderei

MINDELHEIM. Zwei 27- und 49-jährige Männer fischten am Sonntagspätvormittag unberechtigt im Weiher einer Fischzucht in Unggenried. Die Männer erbeuteten insgesamt neun Karpfen, von denen sieben wohlbehalten zurück in den Weiher gesetzt werden konnten. Zwei Karpfen schenkte der Eigentümer den Anglern, die nun zusätzlich zum Geschenk eine Anzeige wegen Fischwilderei erwartet.
(PI Mindelheim)

Fahrraddemo

MINDELHEIM. Am Sonntagnachmittag versammelten sich rund 100 Erwachsene und Kinder mit ihren Fahrrädern zu einer Demorundfahrt auf dem Marienplatz in Mindelheim. Begleitet von zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei sowie zwei uniformierten Fahrradstreifen fuhr die Gruppe einen Korso durch die Mindelheimer Innenstadt. Die friedliche Veranstaltung verlief ohne Vorkommnisse und endete um 15.45 Uhr mit Musik auf dem Marienplatz.
(PI Mindelheim)