Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 28.01.2021

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall mit Bus

TÜRKHEIM. Am späten Vormittag des 27.01.2021, kam es in Türkheim in der Danziger Straße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 26-jähriger Paketzusteller übersah an einer Einmündung einen Bus des Stadtverkehrs, welcher Vorfahrt hatte und stieß mit diesem zusammen. Beim Unfall wurde zum Glück niemand verletzt.
Auf den 26-jährigen Paketzusteller wartet nun eine Anzeige, welche auch einen Punkt in Flensburg beinhaltet.
(PI Bad Wörishofen)

Zu schnell auf winterglatter Autobahnausfahrt

BAD GRÖNENBACH/BAB 7. Am Donnerstagmorgen befuhr ein 36-Jähriger mit seinem VW Lupo auf der A7 in nördlicher Richtung. Viel zu schnell wollte er an der Ausfahrt Bad Grönenbach die Autobahn verlassen. Auf der winterglatten Fahrbahn verlor er in der Ausfahrt die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte um die eigene Achse und prallte schließlich zweimal gegen die rechte Schutzplanke. Das Fahrzeug kam entgegensetzt der Fahrtrichtung zum Stehen, blieb aber fahrbereit. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Es entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.
(Autobahnpolizei Memmingen)

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Memmingen

MEMMINGEN. Am Donnerstag, 28.01.2021, gegen 01:30 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle in Krumbach die Polizei um Unterstützung gebeten. Hintergrund war ein medizinischer Notfall in einer Wohnung Im Unteresch in Memmingen. Beim Eintreffen konnten die Polizeibeamten neben einer Rettungswagenbesatzung einen 21-jährigen Mann antreffen, der dringend ärztlich versorgt werden musste. Gegen die Behandlung wehrte er sich aber vehement. Als er die Streifenbesatzung wahrnahm, versuchte er zunächst aus dem Fenster zu flüchten. Die Beamten konnten ihn aber festhalten und in Gewahrsam nehmen. Gegen diese Maßnahme wehrte er sich massiv, indem er versuchte, die Beamten mit Schlägen und Tritten zu treffen. Letztendlich wurde er gefesselt und zur weiteren medizinischen Versorgung ins Klinikum Memmingen verbracht. Zum Glück wurde keiner der Beteiligten verletzt. Den jungen Mann erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen einem tätlichen Angriff auf Polizeibeamte.
(PI Memmingen)

Ohne Führerschein mit PKW unterwegs

BABENHAUSEN/LKR UNTERALLGÄU. In den Nachmittagsstunden des Mittwochs, 27.01.2021, kontrollierte eine Streifenbesatzung im Schöneggweg in Babenhausen einen 26-jährigen PKW-Lenker. Bei der Kontrolle räumte dieser ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, indem der Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurde. Dem Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

OTTOBEUREN/LKR UNTERALLGÄU. Am Mittwoch, 27.01.2021, gegen 12:20 Uhr wollte ein 83-jähriger PKW-Lenker am Galgenberg in Ottobeuren auf die Staatsstraße 2030 abbiegen. Dabei übersah er eine von rechts kommende PKW-Lenkerin und kollidierte in Folge mit dieser. Durch den Unfall wurden drei Personen verletzt und mussten ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Die Schadenshöhe wird auf circa 13.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)